ARBOFUX - Diagnosedatenbank für Gehölze

Startseite | Datenbank | Einstellungen | Hilfe zur Bedienung | Bildrechte | Hinweise an Arbofux | Video-Tutorial

Blattälchen an Weigelie

Blick in den Bestand Abb.: Blick in den Bestand
Symptomatik und Biologie:
Der Befall mit Blattälchen zeigt sich an den Blättern der Weigelie insbesondere durch scharf von den Blattadern begrenzte Blattverfärbungen, die sich von Gelb rasch ins Schwarze wandeln. Am Blattrand verwischen die Symptome zu einer meist einheitlich dunkel gefärbten Zone. Bodennahe Blätter sind oft stärker befallen. Verursacher im konkreten Falle ist der Blattnematode Aphelenchoides ritzemabosi (benannt nach Ritzema Bos, daher auch der scheinbar kuriose Name) oder auch Aphelenchoides fragariae. Eine Infektion der Pflanzen kann - feuchte Bedingungen vorausgesetzt - über den Boden oder infizierte Pflanzen erfolgen. Die Nematoden wandern dabei in einem Wasserfilm den Stängel hoch und besiedeln das Blatt über die Spaltöffnungen. Der gesamte Entwicklungszyklus erfolgt innerhalb der Pflanze (Ei, Larven, Nematode). Da dieser in etwa zwei Wochen vollzogen ist werden im Jahr eine Vielzahl von Generationen ausgebildet. Die Tiere (Einzelgröße etwa 1 mm bei einer Breite von 0,02 mm) bewegen sich innerhalb der Blätter interzellulär, somit zwischen den Blattzellen. Die Blattadern können sie innerhalb der Blattes nicht durchdringen, sodass sich der Schaden auf die Interkostalfelder beschränkt. Sie stechen das pflanzliche Gewebe mit ihrem kurzen Mundstachel an, das sich in der Folge in genannter Weise dann später braun verfärbt (Phenolbildung). Nimmt die Zahl der Nematoden überhand, wandern diese aus dem Blatt aus und suchen neue, noch nicht befallene Pflanzenteile auf. Eine Überkopfbewässerung oder auch ein feuchter Sommer fördert das Auftreten sowie die Verbreitung der Tiere. Im abgefallen Blatt sind die Blattälchen noch über längere Zeit überlebensfähig (Ruhestadium). Blattälchen kommen an vielen Wirtspflanzen vor (u.a. Zierpflanzen, Gemüse, Stauden, Beerenobst). Verwechslungsmöglichkeiten vom Symptom her ergeben sich insbesondere mit pilzlichen und bakteriellen Erkrankungen oder auch abiotischen Schäden.
Die Artbestimmung der Nematoden erfolgte jeweils mit freundlicher Unterstützung seitens der LfL Bayern/Labor Herr Arndt.
Vorbeugung und integrierte Bekämpfungsmaßnahmen:
Überkopfbewässerung vermeiden, befallene Blätter entfernen.

...einsetzbare Pflanzenschutzmittel (Gartenbau | Forst | Haus- und Kleingarten)

Wichtige Wirtspflanzen: (mit Lebensbereich nach Prof. Dr. Kiermeier; Erläuterung)
Weigela
 
Blattflecken im Durchlicht (großes Bild)
Blattflecken im Durchlicht
Symptome Blattoberseite (großes Bild)
Symptome Blattoberseite
Blattflecken im Auflicht (großes Bild)
Blattflecken im Auflicht
Symptome Blattunterseite (großes Bild)
Symptome Blattunterseite

Stärker befallene Blätter (großes Bild)
Stärker befallene Blätter

Text: Thomas Lohrer/HSWT, Stand: April 2013

Arbofux wird finanziell unterstützt von folgenden Firmen (eine Firmen-Vorstellung finden Sie hier als pdf-Datei):

finanzielle Unterstützer von Arbofux Pflanzenhandel Lorenz von Ehren Diwoky – Ihr Gartenfreund Scotts Celaflor Neudorff Verband der Weihenstephane Ingenieure e.V.

Zu ihrer Information: Eine kurze Vorstellung unserer Sponsoren (pdf-Datei)



Liste aller Schadbilder - deutschListe aller Schadbilder - fachlichKontakt|Impressum/Datenschutzerklärung