ARBOFUX - Diagnosedatenbank für Gehölze

Startseite | Datenbank | Einstellungen | Hilfe zur Bedienung | Bildrechte | Hinweise an Arbofux | Video-Tutorial

Buchengallmücke

Schadbild (Blattoberseite) Abb.: Schadbild (Blattoberseite)
Symptomatik und Biologie:
Die etwa Ende März/Anfang April schlüpfenden Gallmücken (4-5 mm; Mikiola fagi) legen nach der Begattung ihre nur 0,3 mm großen, rot gefärbten Eier auf die Blattknospen der Buche ab (pro Weibchen bis zu 300 Stück). Die schlüpfende Larve sucht sich einen Platz, um den sich dann als Reaktion ihrer Saugaktivität ein Wall aufbaut, der die Larve schließlich umgibt und sich zur charakteristisch Galle ausprägt: 3-4 (bis 10) mm groß, blattoberseits, oben deutlich zugespitzt, hartwandig, glatte Oberfläche und in der Farbe gelb/grün oder rot (es gibt andere Gallen, die kleiner und behaart sind, die durch andere Gallmückenarten hervorgerufen werden). Meist sind mehrere Gallen pro Blatt anzutreffen (entlang den Blattadern oder auch dazwischen). Ein Längsschnitt durch eine Galle offenbart eine dicke Wandung und im vorhandenen Hohlraum ist dann die weißlich gefärbte Larve anzutreffen (eine Larve/Galle). Ausgewachsen misst sie etwa 4 mm ("Brustgräte" erkennbar), junge Larven sind hingegen nur mit der Lupe erkennbar. Blattunterseits von der Galle zeigt sich eine zugeordnete "Ausbeulung", die eine Öffnung darstellt. Im Herbst löst sich die Galle blattoberseits ab (die vorhandene Öffnung wird durch einen weiß gefärbten Verschluss seitens der Larve verschlossen) und findet sich dann in der Bodenstreu. Die Verpuppung erfolgt in der Galle im Frühjahr. Echte Schäden sind nur bei einem seltenen Massenauftreten an jungen Buchen zu erwarten, ansonsten bleibt Mikiola fagi ohne praktische Bedeutung. Die Gallen sind im Zeitraum von Mai bis Oktober recht häufig anzutreffen.
Vorbeugung und integrierte Bekämpfungsmaßnahmen:
Der Schaden ist in erster Linie optischer Natur. Ein Massenauftreten ist selten (Deutschland: Anfang der 90er Jahre) und wird meist rasch durch eine Vielzahl von natürlichen Feinden reguliert.

...einsetzbare Pflanzenschutzmittel (Gartenbau | Forst | Haus- und Kleingarten)

Wichtige Wirtspflanzen: (mit Lebensbereich nach Prof. Dr. Kiermeier; Erläuterung)
Fagus
 
Einzelne Gallen (nah) (großes Bild)
Einzelne Gallen (nah)
Einzelne, rote Gallen (Blattoberseite) (großes Bild)
Einzelne, rote Gallen (Blattoberseite)
Einzelne, rote Gallen (Blattunterseite) (großes Bild)
Einzelne, rote Gallen (Blattunterseite)

Text: Thomas Lohrer/HSWT, Stand: April 2013

Arbofux wird finanziell unterstützt von folgenden Firmen (eine Firmen-Vorstellung finden Sie hier als pdf-Datei):

finanzielle Unterstützer von Arbofux Pflanzenhandel Lorenz von Ehren Diwoky – Ihr Gartenfreund Scotts Celaflor Neudorff Verband der Weihenstephane Ingenieure e.V.

Zu ihrer Information: Eine kurze Vorstellung unserer Sponsoren (pdf-Datei)


Arbofux wird Ihnen
präsentiert von




Liste aller Schadbilder - deutschListe aller Schadbilder - fachlichKontakt|Impressum/Datenschutzerklärung