ARBOFUX - Diagnosedatenbank für Gehölze

Startseite | Datenbank | Einstellungen | Hilfe zur Bedienung | Bildrechte | Hinweise an Arbofux | Video-Tutorial

Gleditsia-Gallmücke

Schadbild (vergallte Blätter) Abb.: Schadbild (vergallte Blätter)
Symptomatik und Biologie:
Ein in manchen Jahren am Lederhülsenbaum lokal sehr häufig auftretender Schädling ist die Gleditsia-Gallmücke (Dasineura gleditchiae), wobei Unterschiede in der Anfälligkeit der Sorten bekannt sind. Die Überwinterung der Gallmücke erfolgt dabei als Puppe im Boden. Zum Austrieb der Gleditschie treten dann die nur 3-4 mm großen, dunkel gefärbten Gallmücken auf; die Weibchen besitzen einen roten Hinterleib. In die noch jungen Blätter erfolgt die Ablage der sehr kleinen, gelb gefärbten Eier. Die innerhalb weniger Tage schlüpfenden Larven fressen zu Beginn meist gesellig an den Fiederblättern. Als Folge werden die jungen Blätter vollständig zu einer hülsenförmigen Galle umgebildet, an älteren Fiederblättern treten die Gallen meist in der Blattspreite entlang der Hauptader auf. Optisch kommt es in der Summe zu einer deutlichen Verunstaltung der Blätter. Ein stärkerer Befall tritt bevorzugt im oberen sowie äußeren Kronenbereich auf. Die spitz zulaufenden, ovalen Gallen messen etwa 5 mm in der Länge und sind anfangs grün, verfärben sich später deutlich rötlich.
Im Innern der Galle befinden sich jeweils eine oder mehrere Larven (weiß/gelblich, beinlos, 3 mm groß). In einem Jahr treten mehrere Generationen auf, wobei die Larven der letzten Generation in den Boden abwandern, um sich dort im Frühjahr zu verpuppen. Einige der Puppen liegen auch über, schlüpfen somit erst ein Jahr später. Ein über mehrere Jahre anhaltender Befall kann bei einzelnen Ästen zu einem Triebsterben führen, größere Schäden sind jedoch nicht zu befürchten. Eine weitere Ausbreitung erfolgt primär auf indirektem Wege (Wind), weniger durch einen aktiven Flug der Tiere.
Vorbeugung und integrierte Bekämpfungsmaßnahmen:
Der Schaden ist insbesondere optischer Natur, eine unmittelbare Bekämpfung ist somit meist nicht erforderlich. Im Bedarfsfall Spritzungen im Frühjahr gegen die jungen Larven. Entfernung der mit Larven bestückten Gallen vor dem Schlupf der Gallmücken.

...einsetzbare Pflanzenschutzmittel (Gartenbau | Forst | Haus- und Kleingarten)

Wichtige Wirtspflanzen: (mit Lebensbereich nach Prof. Dr. Kiermeier; Erläuterung)
Gleditsia
 
Schadbild (Übersicht) (großes Bild)
Schadbild (Übersicht)
Freigelegte Puppe (großes Bild)
Freigelegte Puppe
Schadbild (Übersicht) (großes Bild)
Schadbild (Übersicht)
Imago (großes Bild)
Imago

Text: Thomas Lohrer/HSWT, Stand: April 2013

Arbofux wird finanziell unterstützt von folgenden Firmen (eine Firmen-Vorstellung finden Sie hier als pdf-Datei):

finanzielle Unterstützer von Arbofux Pflanzenhandel Lorenz von Ehren Diwoky – Ihr Gartenfreund Scotts Celaflor Neudorff Verband der Weihenstephane Ingenieure e.V.

Zu ihrer Information: Eine kurze Vorstellung unserer Sponsoren (pdf-Datei)


Arbofux wird Ihnen
präsentiert von




Liste aller Schadbilder - deutschListe aller Schadbilder - fachlichKontakt|Impressum/Datenschutzerklärung