ARBOFUX - Diagnosedatenbank für Gehölze

Startseite | Datenbank | Einstellungen | Hilfe zur Bedienung | Bildrechte | Hinweise an Arbofux | Video-Tutorial

Collembolen

Zwei Collembolen in der Aufsicht (Walzentyp) Abb.: Zwei Collembolen in der Aufsicht (Walzentyp)
Symptomatik und Biologie:
Bei den Collembolen handelt es sich um Springschwänze, die nach ihrer systematischen Einteilung zur Ordnung der Collembola gehören. Collembolen zählen als Urinsekten individuenmäßig sicherlich zu den häufigsten Insekten auf der Erde, so befinden sich allein in einem Liter humosen Waldboden etwa 2000 Tiere. Collembolen legen Eier und häuten sich im Laufe ihrer Entwicklung bis zu 40mal; ein Puppenstadium wird nicht ausgebildet. Springschwänze sind nur etwa 1-2 mm groß sind und besitzen wie alle Insekten drei Beinpaare, wobei jedoch mit Blick auf die äußere Körperform zwei Typen unterschieden werden können: Der "Kugelspringer-Typ" (durch eine Segmentverschmelzung erscheinen diese rundlich, kugelig) sowie der flache, längliche, walzenförmige Typ. Namensgebend für alle Collembolen ist eine Sprunggabel (Furca), die, inseriert etwa bauchseits in der Mitte des Hinterleibes, in der Ruhestellung unter dem Bauch nach vorne getragen wird. Bei einer Störung, z.B. durch einen nahenden Feind (z.B. einer Raubmilbe), schlägt diese Gabel aus und das Tier wird mehrere Zentimeter (verbunden mit Saltos) in die Luft geschleudert. Neben der Sprunggabel ist noch der so genannte Ventraltubus von diagnostischen Wert, der bauchseits etwa in der Mitte als kleiner Stift gut zu erkennen ist (Funktion: Wasser- und Nährstoffaufnahme, Haftorgan). Oberflächennah lebende Tiere sind dunkel gefärbt, tiefer lebende Arten sind deutlich hell gefärbt, die Ursache ist im lebensraumtypischen Bedarf für einen UV-Schutz zu sehen. Bekannte Gattungen sind Onychiurus und Sminthurus.
Vorbeugung und integrierte Bekämpfungsmaßnahmen:
Collembolen gehören zur Bodenfauna, eine konkrete Bekämpfung ist grundsätzlich nicht erforderlich. Im Innenraumbereich auftretende Probleme sind meist durch zu hohe Feuchtegehalte im Boden in Verbindung mit leicht zersetzter organischer Substanz bedingt (trocken halten !).
Wichtige Wirtspflanzen: (mit Lebensbereich nach Prof. Dr. Kiermeier; Erläuterung)
Rosa
 
Unzählige Collembolen (Bodenprobe) (großes Bild)
Unzählige Collembolen (Bodenprobe)

Text: Thomas Lohrer/HSWT, Stand: April 2013

Arbofux wird finanziell unterstützt von folgenden Firmen (eine Firmen-Vorstellung finden Sie hier als pdf-Datei):

finanzielle Unterstützer von Arbofux Pflanzenhandel Lorenz von Ehren Diwoky – Ihr Gartenfreund Scotts Celaflor Neudorff Verband der Weihenstephane Ingenieure e.V.

Zu ihrer Information: Eine kurze Vorstellung unserer Sponsoren (pdf-Datei)


Arbofux wird Ihnen
präsentiert von




Liste aller Schadbilder - deutschListe aller Schadbilder - fachlichKontakt|Impressum/Datenschutzerklärung