ARBOFUX - Diagnosedatenbank für Gehölze

Startseite | Datenbank | Einstellungen | Hilfe zur Bedienung | Bildrechte | Hinweise an Arbofux | Video-Tutorial

Schildläuse an Taxus

Schildläuse am Trieb Abb.: Schildläuse am Trieb
Symptomatik und Biologie:
Innerhalb der Schildläuse sind insbesondere drei Familien von gartenbaulicher Relevanz: Deckelschildläuse (abnehmbarer Deckel, Parenchymsauger), Napfschildläuse (Schild ist untrennbar mit der Schildlaus verbunden, Phloemsauger) und Woll- bzw. Schmierläuse (Wachsbedeckung, kein Schild, Phloemsauger). An Eibe tritt die Eibenschildlaus (Eulecanium crudum und andere Arten) recht auffällig in Erscheinung. Als Napfschildlaus saugt sie nicht nur am Phloem an den Blättern und Trieben sondern schädigt die Pflanze insbesondere und an Eiben auch recht auffällig indirekt durch den abgesonderten Honigtau und die nachfolgend auftretenden Schwärzepilze. Diese Symptome führen bei näherer Betrachtung der Nadeln dann auch zum Schädling selbst: Die Tiere sind etwa 5 mm groß, braun gefärbt und besitzen ein deutlich gewölbtes Schild. Die sehr kleinen Eier (teilweise mehrere tausend, hell gefärbt) werden im Mai/Juni unter das Schild der Muttertiere abgelegt. Der Schlupf der beweglichen Larven (ca. 1 mm, oval, abgeflacht, dunkeln in der Farbe im Laufe der Zeit nach, noch ohne Schild) ist etwa im Juni/Juli. Diese besiedeln dann die Blätter und Triebe und saugen an Ihnen. Je nach Befallsstärke kommt es zu Nadelvergilbungen, auch können Zweigpartien absterben. Die Schildausprägung setzt erst zum Frühjahr des nächsten Jahres ein. Im Freiland wird meist nur eine Generation ausgebildet, im Gewächshaus sind klimaabhängig bis zu drei Generationen möglich. Bevorzugt befallen werden Pflanzen, die unter Trockenheit leiden und/oder häufiger geschnitten werden.
Vorbeugung und integrierte Bekämpfungsmaßnahmen:
Erhöhte Anfälligkeit vermeiden (Standort, Schnitt), Einsatz von Insektiziden insbesondere gegen die jungen beweglichen Tiere (vor der Eiablage).

...einsetzbare Pflanzenschutzmittel (Gartenbau | Forst | Haus- und Kleingarten)

Wichtige Wirtspflanzen: (mit Lebensbereich nach Prof. Dr. Kiermeier; Erläuterung)
Taxus
 
Einzelne Schildlaus (großes Bild)
Einzelne Schildlaus
Schildläuse und Rußtau (großes Bild)
Schildläuse und Rußtau
Schildläuse und Rußtau (großes Bild)
Schildläuse und Rußtau

Text: Thomas Lohrer/HSWT, Stand: April 2013

Arbofux wird finanziell unterstützt von folgenden Firmen (eine Firmen-Vorstellung finden Sie hier als pdf-Datei):

finanzielle Unterstützer von Arbofux Pflanzenhandel Lorenz von Ehren Diwoky – Ihr Gartenfreund Scotts Celaflor Neudorff Verband der Weihenstephane Ingenieure e.V.

Zu ihrer Information: Eine kurze Vorstellung unserer Sponsoren (pdf-Datei)


Arbofux wird Ihnen
präsentiert von




Liste aller Schadbilder - deutschListe aller Schadbilder - fachlichKontakt|Impressum/Datenschutzerklärung