ARBOFUX - Diagnosedatenbank für Gehölze

Startseite | Datenbank | Einstellungen | Hilfe zur Bedienung | Bildrechte | Hinweise an Arbofux | Video-Tutorial

Eichenminiermotte

Platzmine (von der Blattoberseite) Abb.: Platzmine (von der Blattoberseite)
Symptomatik und Biologie:
Die Falter der Eichenminiermotte, Tischeria ekebladella (Synonyme: Tischeria complanella, Gracilaria complanella) fliegen etwa von Mai bis Juni (Spannweite 10 mm, goldbraun gefärbt mit dunklen Spitzen an den Vorderflügeln). Die Eier werden dabei in die Blätter von Eichen (Quercus) und auch Esskastanie (Castanea) abgelegt. Die sich entwickelnde Raupe miniert in den Blättern und bildet auf der Blattoberseite eine rundlich, blasige und auffällig weißlich gefärbte Platzmine (Einzelgröße ca. 10-15 mm), wobei aber auch mehrere solcher Minen zu einer großen zusammenfließen können. Der Kot wird, wie auch bei anderen Tischeria-Arten, nicht in der Mine gesammelt sondern über einen Schlitz auf der Blattunterseite aus der Mine entfernt. Die flachen Raupen sind hell-gelblich gefärbt, wobei Kopf und Afterring dunkel gefärbt sind, sie werden bis zu 7 mm lang (Brustbeine vorhanden, Bauchfüße nur als Wülste ausgebildet). Nach der Überwinterung der Raupe im Falllaub erfolgt auch die Verpuppung in einem weißlichen Kokon im Blatt, der Schlupf der Falter ist dann im Frühjahr. Die Eichenminiermotte ist in Europa und Nordafrika verbreitet, neben Tischeria ekebladella treten an Eiche noch weitere Arten dieser Gattung auf.
Vorbeugung und integrierte Bekämpfungsmaßnahmen:
Der Schaden ist meist allein optischer Natur, eine unmittelbare Bekämpfung ist somit nicht erforderlich.

...einsetzbare Pflanzenschutzmittel (Gartenbau | Forst | Haus- und Kleingarten)

Wichtige Wirtspflanzen: (mit Lebensbereich nach Prof. Dr. Kiermeier; Erläuterung)
CastaneaQuercus
 
Platzmine (von der Blattunterseite) (großes Bild)
Platzmine (von der Blattunterseite)
Platzmine (von der Blattoberseite) (großes Bild)
Platzmine (von der Blattoberseite)
Geöffnete Mine (mit Larve) (großes Bild)
Geöffnete Mine (mit Larve)
Geöffnete Mine (mit Larve, nah) (großes Bild)
Geöffnete Mine (mit Larve, nah)

Einige, noch kleine Platzminen (großes Bild)
Einige, noch kleine Platzminen

Text: Thomas Lohrer/HSWT, Stand: April 2013

Arbofux wird finanziell unterstützt von folgenden Firmen (eine Firmen-Vorstellung finden Sie hier als pdf-Datei):

finanzielle Unterstützer von Arbofux Pflanzenhandel Lorenz von Ehren Diwoky – Ihr Gartenfreund Scotts Celaflor Neudorff Verband der Weihenstephane Ingenieure e.V.

Zu ihrer Information: Eine kurze Vorstellung unserer Sponsoren (pdf-Datei)


Arbofux wird Ihnen
präsentiert von




Liste aller Schadbilder - deutschListe aller Schadbilder - fachlichKontakt|Impressum/Datenschutzerklärung