ARBOFUX - Diagnosedatenbank für Gehölze

Startseite | Datenbank | Einstellungen | Hilfe zur Bedienung | Bildrechte | Hinweise an Arbofux | Video-Tutorial

Ungleicher Holzbohrer

Abgebrochener Trieb (Ahorn) Abb.: Abgebrochener Trieb (Ahorn)
Symptomatik und Biologie:
Der Ungleiche Holzbohrer (Xyleborus dispar; Synonym: Anisandrus dispar) zählt zur Familie der Borkenkäfer (Scolytidae) und hier zu den Holzbrütern. Die Bezeichnung "Ungleich" bezieht sich auf die unterschiedliche Größe der Käfer (Weibchen: flugfähig, 3-3,5 mm; Männchen: flugunfähig, 1,5-2 mm). Die Art tritt mit einer Generation pro Jahr nahezu polyphag an vielen Laubgehölzen auf (u.a. an Eiche, Buche, Obstgehölze) und hier bevorzugt an geschwächten Pflanzen aber auch gefällten Stämmen. Gesunde Bäume sind bei Massenvermehrungen gefährdet. In Ausnahmefällen können auch Nadelgehölze befallen werden (u.a. Thuja, Juniperus, Pinus). Das Brutsystem wird allein vom Weibchen angelegt, wobei es sich einen waagerechten Gang bohrt, von dem - den Jahresringen folgend - im Splintholz ein zweiarmiger Gang weiterführt. Von diesem gehen dann senkrecht nach oben und unten mehrere, unterschiedlich lange Gänge ab. Der Bohrmehlauswurf ist somit hell vom Splintholz. Im Gangsystem werden die Eier in kleinen Haufen abgelegt, die Ernährung der Larven (als auch des Käfers) erfolgt durch den für Holzbrüter typischen, vom Weibchen angelegten Ambrosia-Pilz. Das Gangsystem ist später schwarz gefärbt. Die Verpuppung der Käfer erfolgt in den Gängen. Der Anteil der geschlüpften Männchen ist recht gering (Verhältnis 1:4 und weniger), die Begattung der Weibchen erfolgt noch im Gangsystem nach dem Schlupf bzw. nach der Überwinterung der Käfer im Gangsystem im Frühjahr bevor die Weibchen hier im April/Mai ausfliegen; die Männchen sterben nach der Begattung ab. Das ehemalige Einbohrloch des Weibchens dient somit zugleich als Ausbohrloch. Aufgrund der Gänge brechen befallene Zweige oder Triebe leicht ab, je nach Schadausmaß können aber auch ganze Stämme absterben. Der Käfer ist insbesondere an Obstkulturen gefürchtet.
Vorbeugung und integrierte Bekämpfungsmaßnahmen:
Erkennbar befallene Zweige vor dem Schlupf der Tiere entfernen, eine Bekämpfung der Larven/Käfer in den Gängen ist nicht möglich. Einsatz von Alkoholfallen zum Abfangen der Weibchen. Applikation von Insektiziden auf den Stamm vor dem Einbohren des Weibchens.

...einsetzbare Pflanzenschutzmittel (Gartenbau | Forst | Haus- und Kleingarten)

Wichtige Wirtspflanzen: (mit Lebensbereich nach Prof. Dr. Kiermeier; Erläuterung)
AcerFagusFraxinusMalusPlatanusPrunusQuercusSorbus
 
Helles Bohrmehlauswurf  (großes Bild)
Helles Bohrmehlauswurf
Miniergänge im Holz (großes Bild)
Miniergänge im Holz
Miniergänge im Holz (großes Bild)
Miniergänge im Holz
Käfer (Weibchen) (großes Bild)
Käfer (Weibchen)

Käfer (Männchen) (großes Bild)
Käfer (Männchen)
Schwarz gefärbtes Gangsystem (großes Bild)
Schwarz gefärbtes Gangsystem

Text: Thomas Lohrer/HSWT, Stand: April 2013

Arbofux wird finanziell unterstützt von folgenden Firmen (eine Firmen-Vorstellung finden Sie hier als pdf-Datei):

finanzielle Unterstützer von Arbofux Pflanzenhandel Lorenz von Ehren Diwoky – Ihr Gartenfreund Scotts Celaflor Neudorff Verband der Weihenstephane Ingenieure e.V.

Zu ihrer Information: Eine kurze Vorstellung unserer Sponsoren (pdf-Datei)


Arbofux wird Ihnen
präsentiert von




Liste aller Schadbilder - deutschListe aller Schadbilder - fachlichKontakt|Impressum/Datenschutzerklärung