ARBOFUX - Diagnosedatenbank für Gehölze

Startseite | Datenbank | Einstellungen | Hilfe zur Bedienung | Bildrechte | Hinweise an Arbofux | Video-Tutorial

Asiatischer Laubholz-Bockkäfer

Einzelner Käfer Abb.: Einzelner Käfer
Symptomatik und Biologie:
Im Jahr 2004 wurde in Deutschland erstmals in Bayern der Asiatische Laubholz-Bockkäfer (Asian Longhorned Beetle (ALB) Anoplophora glabripennis) als Schädling von Laubbäumen nachgewiesen. Die Körpergröße der Käfer erreicht eine stattliche Länge von 4 cm. Dabei übertreffen die Fühlerlängen der Weibchen die Körperlänge noch einmal um das ca. 1,3-fache, die der Männchen sogar um den Faktor 2,5. Die Grundfarbe des Käfers ist schwarz mit etwa 20 weißen Flecken auf der Flügeldecke. Die Basis der Flügeldecken ist im Gegensatz zum nah verwandten (aber nicht weniger gefährlichen) Chinesischen Laubholzbockkäfer (CLB) glatt statt gekörnt. Die Heimat des Käfers liegt im asiatischen Raum mit Schwerpunkt in China, Korea und Taiwan. Von dort ist er als blinder Passagier vor allem in Verpackungsmaterial (Pappelholz) nach Amerika und Europa verschleppt worden. Die Ablage der Eier erfolgt dabei ausschließlich in Lebendholz, die beispielsweise späteren Funde der Larven im Verpackungsholz (z.B. Import von Granitplatten) stammen somit noch aus der Zeit vor der Verarbeitung. Die Entwicklungsdauer des Käfers ist von klimatischen Einflüssen abhängig. Während er in seiner Heimat in der Regel innerhalb eines Jahres die gesamte Entwicklung durchläuft, wird bei uns ein zweijähriger Zyklus festgestellt. Die Gattung Acer gilt als bevorzugte Wirtspflanze.
Die Weibchen fressen nach einem kurzen Reifungsfraß in den Ästen der Baumkrone zunächst in die Rinde von Ästen und dünneren Stämmchen trichterförmige Eiablagestellen von bis zu 2 cm Durchmesser (bei dickborkigen Stämmen) oder nur kurze waagerechte Schlitze (bei einer glatten Borke). In diese legen sie jeweils ein reiskorngroßes Ei ab. Im näheren Umfeld kommt es zur Ausbildung einer Nekrose. Von dort aus entwickeln sich zuerst zwischen Rinde und Holzkörper, später dann nur im Holzkörper (Übergang: ovales Einbohrloch) die weißen Larven, die im Endstadium eine Länge von 5 cm erreichen (dickfleischig, ohne Brustbeine, zinnenförmige Platte am Halsschild). Im Holz hinterlassen die Larven ovale, unverzweigte, vergleichsweise kurze und stammaufwärts verlaufende Gänge (Länge ca. 20 -30 cm) mit einem Durchmesser von bis zu 2 cm. Betroffene Einzeläste sind stark windbruchgefährdet. Kennzeichen für einen Befall ist oft grobes Genagsel (mehr Bohrspäne, kein Bohrmehl), dass die Larven von Zeit zu Zeit aus den Gängen herausdrücken und das sich z.B. am Stammfuß oder in Spinnenweben sammeln kann. Die Verpuppung erfolgt ebenfalls im Holzkörper im Frühjahr (es überwintert stets die Larve). Über ein etwa centgroßes, kreisrundes Ausflugloch (1-1,5 cm) verlässt der Käfer den Baum. Seine Flugzeit reicht von Juni bis Oktober. Die Tiere sind recht flugträge (Ausbreitungsradius meist nur 300-500 m/Jahr). Die Lebensdauer der Käfer beträgt nur etwa 6-8 Wochen. Grundsätzliche Verwechslungsmöglichkeiten hinsichtlich vom Larvenfraß bestehen mit Schäden durch das Blausieb, dem Weidenbohrer oder dem Großen Pappelbock. Der Asiatische Laubholzbockkäfer ist als Primärparasit einzustufen, da er auch völlig gesunde Bäume befallen kann und zum Absterben bringt.
Im Rahmen der internationalen Standards für phytosanitäre Massnahmen (ISPM) sind auch Regelungen für Holzverpackungsmaterial im internationalen Handel erlassen worden (ISPM 15), denen sich eine Vielzahl von Länder angeschlossen haben. Sie sehen eine Begasung (Methylbromid) oder eine Hitzebehandlung des Verpackungsholzes vor, gekennzeichnet wird die Ware durch einen entsprechenden Stempel.
Vorbeugung und integrierte Bekämpfungsmaßnahmen:
Sofortige Fällung der befallenen Bäume bevor es zum Ausflug der Käfer kommt (bevorzugte Vernichtung [häckseln] noch vor Ort). Der Asiatische Laubholz-Bockkäfer (ALB) ist seitens der EU als Quarantäneschädling eingestuft (aktuellen Durchführungsbeschluss beachten [Einrichtung einer Befalls- und Pufferzone]). Ein Auftreten ist sofort dem zuständigen Pflanzenschutzdienst zu melden oder alternativ dem nächsten Forstamt. Funde/Nachweise liegen bisher aus fünf Bundesländern vor (u.a. Bayern, Nordrhein-Westfalen). Spürhunde, die spezifisch auf ALB sowie CLB konditioniert sind, können die Kontrollen insbesondere von Verpackungsmaterial aber auch unmittelbar am Baum (bis zu einer Höhe von 2,5 m) oder auch bei Hecken wirkungsvoll unterstützen (eingesetzt u.a. in Deutschland, Österreich und der Schweiz). Im Ausland (USA) erfolgt u.a. eine Bekämpfung der Käfer mit systemischen Insektiziden bzw. in Deutschland laufen hierzu Versuche (u.a. Imidacloprid, Emamectinbenzoat). Für ein Monitoring sind auch Pheromonfallen (bestückt mit bis zu fünf unterschiedlichen Lockstoffen) zur Anlockung der Weibchen im Einsatz; die Fallen besitzen nur einen geringen Wirkungsradius von etwa 50 Metern.

...einsetzbare Pflanzenschutzmittel (Gartenbau | Forst | Haus- und Kleingarten)

Wichtige Wirtspflanzen: (mit Lebensbereich nach Prof. Dr. Kiermeier; Erläuterung)
AcerAesculusAlnusBetulaCarpinusCorylusFagusFraxinusPlatanusPopulusSalixSorbusTiliaUlmus
 
Weiblicher Käfer an einem Weidenstammstück (großes Bild)
Weiblicher Käfer an einem Weidenstammstück
Bohrgänge der Larven im Weidenholz (großes Bild)
Bohrgänge der Larven im Weidenholz
Eiablagestellen an Kastanie (großes Bild)
Eiablagestellen an Kastanie
Einige Ausbohrlöcher (Kreise) (großes Bild)
Einige Ausbohrlöcher (Kreise)

Einzelner Käfer (Aufsicht) (großes Bild)
Einzelner Käfer (Aufsicht)
Einzelner Käfer (Seitenansicht) (großes Bild)
Einzelner Käfer (Seitenansicht)
Vorsicht Verwechslung: Moschusbock (großes Bild)
Vorsicht Verwechslung: Moschusbock

Text: Thomas Lohrer/HSWT, Stand: März 2018

Arbofux wird finanziell unterstützt von folgenden Firmen (eine Firmen-Vorstellung finden Sie hier als pdf-Datei):

finanzielle Unterstützer von Arbofux Pflanzenhandel Lorenz von Ehren Diwoky – Ihr Gartenfreund Scotts Celaflor Neudorff Verband der Weihenstephane Ingenieure e.V.

Zu ihrer Information: Eine kurze Vorstellung unserer Sponsoren (pdf-Datei)


Arbofux wird Ihnen
präsentiert von




Liste aller Schadbilder - deutschListe aller Schadbilder - fachlichKontakt|Impressum/Datenschutzerklärung