ARBOFUX - Diagnosedatenbank für Gehölze

Startseite | Datenbank | Einstellungen | Hilfe zur Bedienung | Bildrechte | Hinweise an Arbofux | Video-Tutorial

Trapezeule

Einzelne Raupe mit Fraßschaden Abb.: Einzelne Raupe mit Fraßschaden
Symptomatik und Biologie:
Die tag- und nachtaktiven Larven der Trapezeule (Cosmia trapezina; Synonym: Calymnia trapezina) treten an einer Vielzahl von Laubbäumen und Sträuchern schwach schädigend auf, häufiger an Ahorn, Eiche, Ulme ("Gelbbraune Ulmeneule") und Linde. Es wird eine Generation pro Jahr ausgebildet, wobei die Überwinterung als Ei (einzeln oder als Gelege mit bis zu 70 Stück; Ei: halbkugelig, hell gefärbt) an der Rinde ihrer Wirtspflanzen erfolgt. Etwa ab April treten die Raupen auf, die im Laufe ihrer Entwicklung bis zu 3 cm groß werden (variabel; meist grün gefärbter Körper; 3 weiße Rückenlinien und eine helle Seitenlinie; dunkle weiß geränderte Warzen; grünlich gefärbter Kopf). Die Larven fressen nicht nur Blätter als pflanzlicher Nahrung sondern auch andere Larven (gleiche Art, andere Arten), teils gehäuft auch die Raupen des Kleinen Frostspanners (dadurch auch nützlich). Aufgrund dieser besonderen Eigenschaft ist die Trapezeule auch dem Namen Mordraupeneule bekannt. Die Verpuppung zum Falter erfolgt in einem Kokon im Boden (Puppenruhe ca. 4 Wochen; Puppe: ca. 3 cm, braun gefärbt und blau bereift), die rotbraun bis grau gefärbten, nachtaktiven Falter (Spannweite bis 3 cm, mit einem dunkleren trapezähnlichen Feld in der Mitte; Namensgebung) schlüpfen dann etwa im Juni und fliegen bis in den September; tagsüber ruhen sich die Falter oft an Ästen aus.
Vorbeugung und integrierte Bekämpfungsmaßnahmen:
Der Fraßschaden ist meist gering, zudem besitzen die Raupen wie geschildert einen teils nützlichen Charakter.

...einsetzbare Pflanzenschutzmittel (Gartenbau | Forst | Haus- und Kleingarten)

Wichtige Wirtspflanzen: (mit Lebensbereich nach Prof. Dr. Kiermeier; Erläuterung)
AcerBetulaCarpinusCorylusCrataegusPrunusQuercusSalixTiliaUlmus
 
Räuberischer Fraß der Raupe (großes Bild)
Räuberischer Fraß der Raupe

Text: Thomas Lohrer/HSWT, Stand: April 2013

Arbofux wird finanziell unterstützt von folgenden Firmen (eine Firmen-Vorstellung finden Sie hier als pdf-Datei):

finanzielle Unterstützer von Arbofux Pflanzenhandel Lorenz von Ehren Diwoky – Ihr Gartenfreund Scotts Celaflor Neudorff Verband der Weihenstephane Ingenieure e.V.

Zu ihrer Information: Eine kurze Vorstellung unserer Sponsoren (pdf-Datei)


Arbofux wird Ihnen
präsentiert von




Liste aller Schadbilder - deutschListe aller Schadbilder - fachlichKontakt|Impressum/Datenschutzerklärung