ARBOFUX - Diagnosedatenbank für Gehölze

Startseite | Datenbank | Einstellungen | Hilfe zur Bedienung | Bildrechte | Hinweise an Arbofux | Video-Tutorial

Schildkrötenmotte

Blätter mit ausgefallenen Minen Abb.: Blätter mit ausgefallenen Minen
Symptomatik und Biologie:
Eine bemerkenswerte Änderung in der Art der Ernährung vom Minierer im Blatt am Baum zum Verwerter von abgestorbener Substanz am Boden vollziehen die Larven der Schildkrötenmotte. Anzusprechen sind hier im Detail verschiedene Arten der Gattung Incurvaria (Incurvaria pectinea, Incurvaria koerneriella, Incurvaria muscalella), die zur Familie der Miniersackmotten gehört. Die schlanken, unscheinbaren Falter (Spannweite ca. 15 mm, je nach Art meist bräunlich gefärbt) legen ihre Eier an eine Reihe von Laubgehölzen, bevorzugt an Birke und Haselnuss sowie Hainbuche und Erle. Die schlüpfenden Larven bilden anfangs eine kurze Mine aus, die sich rasch zur rundlich-ovalen Platzmine erweitert (4-5 mm Durchmesser), wobei meist mehrere dieser Minen auf einem Blatt anzutreffen sind. Die Larven sind hell gefärbt, haben einen dunklen Kopf, tragen dunkle, auffällige Platten auf dem Hinterleib und werden bis zu 7 mm groß. Die Abdominalbeine sind stark reduziert. Insbesondere im Gegenlicht lassen sich die Larven im Innern der Platzminen rasch entdecken.
Später schneidet die Larve ihren Blattbereich sandwichartig aus, spinnt ihn zusammen, lässt sich zu Boden fallen und ernährt sich ab dem Zeitpunkt von abgestorbener Substanz in der Bodenstreu; die Blätter selbst bleiben weiter am Baum hängen. Da ihre sackartige Hülle mit der darin lebenden Larve (Namensgebung: Schildkrötenmotte) rasch verbräunt fallen sie am Boden dann kaum mehr auf - ganz im Gegensatz zu den rundlich-ovalen, wie ausgestanzt wirkenden Stellen in der sonst weiter grünen Blattspreite. Zum Herbst endet die Larvenentwicklung. Nach der Überwinterung als Puppe in ihrer eingetrockneten Blatthülle am Boden schlüpft der Falter im Frühjahr artabhängig etwa ab April.
Vorbeugung und integrierte Bekämpfungsmaßnahmen:
Der Schaden ist meist allein optischer Natur, eine unmittelbare Bekämpfung ist somit nicht erforderlich.

...einsetzbare Pflanzenschutzmittel (Gartenbau | Forst | Haus- und Kleingarten)

Wichtige Wirtspflanzen: (mit Lebensbereich nach Prof. Dr. Kiermeier; Erläuterung)
AlnusBetulaCarpinusCornusCorylusMalusPrunusPyrusSorbusTilia
 
Birkenblatt mit Minen (großes Bild)
Birkenblatt mit Minen
Minen im Gegenlicht (Larven erkennbar) (großes Bild)
Minen im Gegenlicht (Larven erkennbar)

Text: Thomas Lohrer/HSWT, Stand: April 2013

Arbofux wird finanziell unterstützt von folgenden Firmen (eine Firmen-Vorstellung finden Sie hier als pdf-Datei):

finanzielle Unterstützer von Arbofux Pflanzenhandel Lorenz von Ehren Diwoky – Ihr Gartenfreund Scotts Celaflor Neudorff Verband der Weihenstephane Ingenieure e.V.

Zu ihrer Information: Eine kurze Vorstellung unserer Sponsoren (pdf-Datei)


Arbofux wird Ihnen
präsentiert von




Liste aller Schadbilder - deutschListe aller Schadbilder - fachlichKontakt|Impressum/Datenschutzerklärung